für Beruf und Ausbildung für Reisen und Kultur

Maximale Flexibilität mit Sprachkursen für zuhause und unterwegs

Viele Jahre lang war es selbstverständlich, dass Sprachen lediglich in Präsenz-Kursen erlernt werden können. Heutzutage, im Zeitalter der Zeitknappheit und des Internets, haben Sie die Möglichkeit, Sprachen auch anders zu lernen: online und als Sprachkurse für zuhause.

Viele möchten neben Familie oder Beruf eine Sprache erlernen, sind aber zeitlich gebunden. Da passt ein Präsenzkurs nicht immer in den Tagesablauf. Sprachen lernen geht nicht nur mit einem Sprachkurs im Klassenzimmer oder einer Sprachreise im Ausland, sondern auch bequem von zu Hause aus. Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten – von Online-Sprachkursen bis hin zum Vokabeln üben auf dem Smartphone. Der große Vorteil des Fremdsprachenlernens im Internet ist die Flexibilität. Sie können sich selber einteilen, wann, was und wie häufig Sie lernen.


Vorteile des selbstbestimmten Lernens

  • Sie selbst legen das Lerntempo fest
  • Sie wählen die Lernmaterialen alleine aus
  • Lernen zu jeder beliebigen Zeit und an jedem beliebigen Ort
  • Sie können viele verschiedene Lernmethoden kombinieren (App, Software, Film, Radio, TV, Telefon, Buch, MP3, E-Book, Karteikarten, Musikvideos, E-Mails, SMS, Malen, Poster, Post-it-Zettel)
  • Sie können durch abwechslungsreiches und intensives Lernen schnell vorankommen
  • Kostengünstiger als Sprachreisen und teure Sprachkurse
  • Menschen, die ungern vor anderen Teilnehmern sprechen, haben den Vorteil, dass sie ganz alleine lernen.

Nachteile des selbstständigen Lernens

  • Niemand kontrolliert Ihren Fleiß, niemand ermahnt Sie zum Lernen bei Faulheit
  • Bei Problemen haben Sie nicht sofort einen Ansprechpartner
  • Sie erhalten kein Lernzertifikat

Bei vielen Menschen liegt der größte Nachteil in der Motivation. Wer einen festen Termin pro Woche hat, an dem er zu einem Kurs erscheinen muss, hält das meist leichter ein, als wenn er sich alleine und zu Hause motivieren muss. Deshalb unser Tipp: Legen Sie fixe Lerneinheiten fest! Wie Ihr persönlicher Lernplan aussehen könnte, erfahren Sie hier: 5 Übungen für perfektes Sprachenlernen. Ihr Wochenplan.

Außerdem: Die meisten Menschen lesen und lernen (noch) besser, wenn sie den Lernstoff auf Papier vor sich haben. Aus diesem Grund bietet Brain-Friendly auch Übungsdokumente zum Herunterladen und Ausdrucken an. So entscheiden nur Sie, wann Sie online mit dem Lernvideo üben und wann mit Zettel und Stift.


Kann man also mit Online-Sprachkursen zuhause erfolgreich Sprachen lernen?

Ja, Sie können sich auch eine Fremdsprache selber beibringen, hierbei bedarf es aber Kontinuität, Motivation und Selbstdisziplin. Wie Sie am Ball bleiben, zeigen wir Ihnen in unserem neuen eBook. Sie suchen Ihre Lernmethoden und Lernmaterialien selbst aus und passen den Lernmodus an Ihre Bedürfnisse an.
>> Hier finden Sie alle eBooks von Brain-Friendly.


Wie erfolgsversprechend sind Vokabeltrainer-Apps?

Ein Vokabeltrainer ist eine Möglichkeit, einige einzelne Wörter oder kurze Phrasen für den Urlaub zu lernen. Ein „Hallo“, „Danke“ oder „Wie geht’s“ lernen Sie mit Vokabel-Lernapps allemal. Doch für ein fundiertes und nachhaltig erfolgreiches Lernen sind sie im Allgemeinen eher nicht geeignet.

Eine Sprache besteht aus Inhalt und Struktur. Wörter bilden den Inhalt. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, Vokabeln zu kennen. Entscheidend ist, wie man Vokabeln lernt. Wörter werden im Gehirn wie ein Netzwerk angelegt. Unzählige Verknüpfungen bilden die richtigen Phrasen und Sätze. Je besser ein Wort vernetzt ist, desto leichter fällt es einem im Bedarfsfall ein. Deshalb ist die beste Möglichkeit, Vokabeln zu lernen, das Lernen ganzer Sätze und Texte. Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • die Vernetzung der Wörter wird unterstützt
  • man lernt die Bedeutung der Wörter
  • das Gehirn lernt neue Wörter leichter, wenn diese im Zusammenhang mit bereits Bekanntem stehen
  • die Anwendung der Wörter wird klar
  • man lernt gegebenenfalls Mehrfachbedeutungen von Wörtern
  • der Satzaufbau bzw. die Grammatik wird nebenbei erlernt

Wer zum Beispiel einfach nur lernt, dass Bus auf Englisch ‚bus’ heißt, formuliert möglicherweise den falschen Satz: ‚I drive with the bus’. Lernt man das Wort in typischen Kombinationen wie ‚I go by bus’ oder ‚I get off the bus’, lassen sich solche Fehler vermeiden.

Details dazu in unserem Artikel: Vokabeln und Grammatik – muss es wirklich sein?

In Präsenz-Sprachkursen sind Sie an Ort, Inhalt und Zeit stark gebunden. Im Selbststudium hingegen können Sie selbst entscheiden, wann Sie Ihre „Hausaufgaben“ machen. Wer zeitliche und räumliche Flexibilität sucht, für den eignet sich das Onlinelernen optimal. Achten Sie jedoch darauf, mit einer gehirn-gerechten Methode zu lernen. Wir empfehlen die Birkenbihl-Methode. Brain-Friendly hat die erfolgreiche Birkenbihl-Methode als MOVIE© Sprachkurse umgesetzt.

www.brain-friendly.de

Videoausschnitt aus dem Movie Sprachkurs von Brain-Friendly

Content Managerin und Bloggerin Katharina Rucker beschäftigt sich seit 2011 intensiv mit der Birkenbihl-Methode sowie den Kreativtechniken und Denktools von Vera F. Birkenbihl. Seit 2014 arbeitet sie als selbstständige Online & Performance Marketerin: www.rucker-marketing.at

Haben Sie Erfahrungen, die Sie teilen möchten?