für Reisen und Kultur

12 englische Redewendungen für Ihren nächsten Urlaub

Im Urlaub sind Sie schon mit Grundkenntnissen ein Held!

Bereits ein paar Phrasen in der lokalen Sprache bringen Ihnen zahlreiche Vorteile. Nur durch einfache Kommunikation mit Einheimischen werden Sie Ihren Urlaub viel intensiver erleben als ohne Sprachkenntnisse!


Tipps für mehr Spaß und unvergessliche Reisemomente

Meine Reisehighlights entstanden (fast immer) durch Gespräche mit Einheimischen. Erst letztens im Nordirland-Urlaub kamen wir dank guter Englischkenntnisse ins Gespräch mit einem Pub-Musiker, der uns von einer malerischen Klippe erzählte. Dort trafen wir dann eine Dame, die ihren Parkplatz als Ausgangspunkt einer herrlichen Klippen-Wanderung vermietete. Beim Plaudern mit ihr erfuhren wir, dass eine Schlüsselszene aus der Serie Game of Thrones (ich bin ein riesen Fan!) genau dort an der Klippe gedreht wurde. Die Dame erzählte uns von ihren Treffen mit den Hauptdarstellern, von welcher Persönlichkeit sie überrascht war, wie die Dreharbeiten vor sich gingen… Es war wirklich spannend! Ich bin sehr froh, dass wir dort hingefahren sind und ich (auch wenn ich nicht jedes einzelne Wort kannte) die Einheimischen so gut verstanden habe. Es war das Highlight meiner Reise!

→  Die wichtigsten Phrasen vorbereiten:
Meistern Sie fremdsprachige Schlüsselsätze, bevor Sie aufbrechen.

Für alle, die mehr wollen:
Möchten auch Sie MEHR ERLEBEN? Dann empfehlen wir Ihnen:

→  Alltägliche Kommunikation im Vorfeld lernen:
Bereiten Sie sich einige Wochen vor, wenn Sie sich mit Einwohnern und Gastgebern unterhalten möchten.


12 wichtige englische Redewendungen für Ihren nächsten Urlaub:

Für die Übersetzung der 12 englischen Redewendungen haben wir uns für eine „De-kodierung“ entschieden. Das ist eine Wort-für-Wort-Übersetzung. Dadurch lernen wir auf einfache Weise:

  • die Bedeutung der einzelnen Wörter
  • die Verwendung der Wörter im Satzzusammenhang
  • den Satzaufbau der Fremdsprache
  • die Grammatik, wie Konjugationen, Zeiten und Präpositionen
  • Unterschiede und Ähnlichkeiten zu unserer Muttersprache

Möchten Sie mehr zum De-Kodieren erfahren? Wie Sie beim De-Kodieren am besten vorgehen? Und wie Sie am Papier oder digital de-kodieren? Das erfahren Sie hier: Einfach Sprachenlernen mit De-Kodierung nach Vera F. Birkenbihl

Jetzt aber: Englische Redewendungen:

1.     Hello, my name is …

Englische Redewendung Dekodierung Hello my name is

2.     How are you?

Englische Redewendung Dekodierung How are you

Diese Redewendung ist nicht wirklich als ernsthafte Frage nach dem Befinden zu deuten, sondern eine gängige Form der Begrüßung. Weitere Begrüßungen sind „good day“ (guten Tag), „good morning“ (guten Morgen) oder „good afternoon“ (guten Nachmittag).

Auch wenn die Frage nicht nach dem wirklichen Befinden frägt, ist es höflich, zu antworten. Die Antwort kann vielfältig sein: „good“ (gut), „thanks“ (Danke), „fine“ (fein) etc. Zusätzlich gibt man die Frage zurück: „good, and you?“ (gut, und du?)

3.     Could you please speak more slowly?

Englische Redewendung Dekodierung Could you please speak more slowly

Das ist einer der wichtigsten Sätze, wie ich finde. Denn fast immer sprechen Einheimische sehr schnell. Zumindest nehmen wir das so wahr, wenn wir die Fremdsprache noch nicht so gut beherrschen. Ihr Gegenüber wird positiv reagieren und Ihnen sicherlich entgegenkommen.

Im Englischen gibt es im Übrigen keine Unterscheidung zwischen dem höflichen „Sie“ und dem informellen „du“. Für beide Varianten („Könntest du bitte… „und „Könnten Sie bitte…“) verwenden Sie die selbe englische Phrase: „Could you please…“

4.     It was nice to meet you.

Englische Redewendung Dekodierung It was nice to meet you

Diese höfliche Redewendung verwendet man bei Begrüßungen und bei Beendigungen eines Treffens, wenn man die Person gerade kennengelernt hat.

5.     I’d like to check in, please.

Englische Redewendung Dekodierung I'd like to check in please

Diesen Satz können Sie für das Einchecken am Flughafen genauso verwenden wie im Hotel.

6.     I have got a reservation for two nights.

Englische Redewendung Dekodierung I've got a reservation

7.     Excuse me, where is the nearest metro station?

Englische Redewendung Dekodierung Where is the next metro station

„Where is the…“ ist der Anfang vieler Fragen, die Sie im Urlaub stellen werden. Damit können Sie nach vielem Fragen, wie:
„Where is the toilet?“ (Wo ist die Toilette?)
„Where is the room?“ (Wo ist das Zimmer) oder
„Where is the tourist information?“ (Wo ist die Touristeninformation?)

8.     Could you write down the address, please? … Thank you

Englische Redewendung Dekodierung Could you write down the address

Besonders Adressen und Namen von Geschäften, Restaurants etc. sind oft schwer zu verstehen. Tipp: Bitten Sie Ihr Gegenüber, die Adresse oder den Namen aufzuschreiben, damit Sie diese dem Taxifahrer etc. zeigen können.

Could you write down the address, please? (Adresse aufschreiben)
Could you write down the name please? (Name aufschreiben)

9.     How much is it?

Englische Redewendung Dekodierung How much is it

Verwenden Sie diese Frage, um nach dem Preis eines Gegenstandes oder einer Dienstleistung zu fragen. Tipp: In vielen Ländern ist es üblich, mit den Verkäufern zu verhandeln, deswegen könnte Ihnen auch folgender Satz zugute kommen:

„This is too expensive.“ (Das ist zu teuer).

10.  Do you have a table for two persons available?

Englische Redewendung Dekodierung Do you have a table for two

In vielen Restaurants werden Sie beim Eingang empfangen und Ihnen wird ein Tisch zugeteilt. Mit dieser höflichen Frage wird Ihnen bestimmt genauso höflich weitergeholfen.

Benötigen Sie einen Tisch für mehr als zwei Personen? Hier die Zahlen bis 12:

1               one
2              two
3               three
4               four
5               five
6               six
7               seven
8               eight
9               nine
10        ten
11            eleven
12            twelve

Diese Zahlen werden auch für die Angabe der Uhrzeit verwendet:

1 Uhr / 13 Uhr          one o’clock am / one o’clock pm
2 Uhr / 14 Uhr          two o’clock am / two o’clock pm
3 Uhr / 15 Uhr          three o’clock am / three o’clock pm
4 Uhr / 16 Uhr          four o’clock am / four o’clock pm
5 Uhr / 17 Uhr          five o’clock am / five o’clock pm
6 Uhr / 18 Uhr          six o’clock am / six o’clock pm
7 Uhr / 19 Uhr          seven o’clock am / seven o’clock pm
8 Uhr / 20 Uhr          eight o’clock am / eight o’clock pm
9 Uhr / 21 Uhr          nine o’clock am / nine o’clock pm
10 Uhr / 22 Uhr        ten o’clock am / ten o’clock pm
11 Uhr / 23 Uhr        eleven o’clock am / eleven o’clock pm
12 Uhr / 24 Uhr        twelve o’clock am / twelve o’clock pm

Im Englischen wird zwischen „vormittags“ und „nachmittags“ unterschieden, indem „am“ für „vormittags“ oder „pm“ für nachmittags angehängt wird. „am“ ist die Abkürzung für „Ante meridiem”. Auf Deutsch kann man das mit „Vor dem Mittag” übersetzen. „pm“ hingegen kommt von „Post meridiem” und bedeutet übersetzt „Nach dem Mittag”. Eine weitere Gedankenhilfe: „a” kommt im Alphabet vor dem „p”, deswegen nutzt man „am” für den Vormittag und „pm” für den Nachmittag.

11.  We’d like to have lunch/dinner.

Englische Redewendung Dekodierung We'd like to have lunch

Der Ausdruck „We would like to…“ bzw. abgekürzt „We’d like to…“ ist höflich und wird fast ausschließlich verwendet, um auszudrücken, dass man etwas möchte. „We want…“ (Wir wollen) hingegen ist nicht höflich und sollte vermieden werden.

Möchten Sie jemanden zum Lunch/Dinner einladen? Dann benutzen Sie folgende höfliche Phrase: „May I invite you for dinner?” (Kann ich einladen dich zum Abendessen?)

12.  Could you bring us the check, please?

Englische Redewendung Dekodierung could you bring us the check please

Vereinfacht können Sie auch sagen: „The check, please“ (Die Rechnung, bitte).

Übrigens verwenden Amerikaner das Wort „check“ und Engländer „bill“. Ein Unterschied, der Ihnen bei Verwechslung als Tourist nicht unbedingt schlecht angerechnet wird. Verstehen wird man Sie trotzdem.

Lust auf weitere 52 englische Redewendungen?

Wer mehr englische Redewendungen für den Urlaub lernen möchte, dem empfehlen wir den Urlaubskurs von brain-friendly.de. Darin enthalten sind die wichtigsten 66 englischen Redewendungen für Ihren nächsten Urlaub – jeweils für die drei Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch – aus den Themenbereichen:

  • Am Flughafen
  • Im Hotel
  • Nach dem Weg fahren
  • Im Restaurant
  • Einkaufen gehen
  • Leute kennenlernen

Wenig Zeit zum Sprachenlernen?

Brain-Friendly MOVIE© Sprachkurse haben die De-Kodierübung bereits für Sie erledigt. Sie steigen direkt in das „aktive“ Hören ein: Fremdsprache hören + De-Kodierung mitlesen. Damit sparen Sie sich wertvolle Zeit und Sie erreichen Ihr Lernziel schneller. Und das Beste: die Texte stammen aus einer lustigen Serie, die zusätzlich zum zweizeiligen Text angezeigt wird. Klingt das nicht spannend?

Tablet with Brain-friendly Movie Sprachkurs

Content Managerin und Bloggerin Katharina Rucker beschäftigt sich seit 2011 intensiv mit der Birkenbihl-Methode sowie den Kreativtechniken und Denktools von Vera F. Birkenbihl. Seit 2014 arbeitet sie als selbstständige Online & Performance Marketerin: www.rucker-marketing.at

Haben Sie Erfahrungen, die Sie teilen möchten?